Stadtratskandidaten - zum Vergrößern anklicken

Termine

 starkbieranstich

wattturnier

Infostände sollen Bürger zur Stimmenabgabe motivieren

Die Stadtratskandidaten der Jungen Union (JU) Zwiesel waren an mehreren Standorten unterwegs, um die Zwieseler im Rahmen eines Infostandes über die bevorstehenden Stadtratswahlen zu informieren. Ziel sei es, so die Verantwortlichen der JU, viele Zwieseler von den jungen Kandidaten und deren Willen, die Zukunft Zwiesels positiv mitzugestalten, zu überzeugen und sie für die Beteiligung an den Kommunalwahlen zu motivieren. „Im Reden kemman d’Leid zam“, attestiert JU-Ortsvorsitzender Daniel Weber den Erfolg der JU-Infostände, „man muss einfach ehrlich und auf Augenhöhe den Leuten begegnen und ihnen erklären, was wir als junge Kandidaten erreichen wollen.“

Und erreichen wollen die Stadtratskandidaten von der Jungen Union, die sich auf guten Listenplätzen des CSU-Wahlvorschlages auf der Liste 1 befinden, einiges. Besonders am Herzen liegt dem Polit-Nachwuchs die Entwicklung der Stadt Zwiesel sowie die Aufwertung der Braker Bucht, des Angers und des Stadtplatzes, wobei besonders auch der Zwieseler Skatepark saniert und näher ans Zentrum verlagert werden soll. „Wir müssen realistisch bleiben und wollen den Anschluss an die Zukunft nicht verlieren“, mahnt etwa der JU-Spitzenkandidat Christoph Haase und bringt dabei mit umweltfreundlichem Solarstrom betriebene Ladesäulen für Handys, Tablets und E-Bikes ins Gespräch. Was den Zwieselern laut der Jungen Union im persönlichen Gespräch immer wieder unter den Nägeln brennt, sei die derzeitige Verkehrsführung vom Stadtplatz bis zum Anger. Die Bürgerinnen und Bürgern erteilen dem jetzigen Zustand eine klare Absage und wollen, dass der beschlossene Teil-Rückbau schnellsten vollzogen wird. „Besonders positiv bescheinigen uns viele Zwieseler, dass sich so viele Kandidaten der Jungen Union für den Zwieseler Stadtrat zur Wahl stellen und damit zeigen, dass uns unsere Zukunft in Zwiesel eben nicht egal ist“, fasst JU-Ortsvorsitzender Daniel Weber zusammen.
Wer mit den jungen Kandidaten der CSU-Liste ins Gespräch kommen will, der hat unter anderem am Sonntag, den 08. März 2020, ab 14:00 Uhr im Bräustüberl die Möglichkeit dazu. Der Ortsverband der Jungen Union Zwiesel veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Bräustüberl-Wirt Rudi Eichinger ein Benefiz-Böhmisch-Watt-Turnier. Die JUler konnten tolle Preise organisieren und freuen sich auf einen gemütlichen und zünftigen Nachmittag, bei dem auch der Zwieseler Fink-Preisträger Andreas Schmid das eine oder andere musikalische Schmankerl aufspielen wird.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.